Forschungspreis

Die Stiftung schreibt in zweijährigem Rhythmus einen Forschungspreis aus. Die Thematik bezieht sich jeweils auf aktuelle, stark in Entwicklung befindliche Gebiete der Lebenswissenschaften. Dabei wendet sich die Ausschreibung an herausragende jüngere Forscherpersönlichkeiten, die bereits als „Türöffner“ in ihrem jeweiligen Fachgebiet gelten können. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Die Ausschreibung erfolgt in ausgewählten Print- und elektronischen Medien mit der Angabe des Themas und der Bewerbungsdetails in den geradzahligen Jahren. Ausschreibungen laufen jedes zweite Kalender-Jahr von März bis 30. August (in 2016 bis 10. September verlängert).

Gefördert wird eine herausragende wissenschaftliche Nachwuchsforscherpersönlichkeit aus dem Gebiet der Lebenswissenschaften / Life Sciences (Biochemie, Genetik, Molekularbiologie, Mikrobiologie, Zellbiologie, Systembiologie, Biotechnologie, Bioinformatik etc.).

Kandidatinnen und Kandidaten sollten ein Alter von 35 Jahren nicht überschritten haben und sich durch ihren wissenschaftlichen Lebenslauf sowie herausragende Publikationen auszeichnen.

Ausschreibung Forschungspreis 2017

Die Ausschreibung zum Forschungspreis 2017 fand statt unter dem Thema:

Neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der MOLEKULAREN
INFEKTIONSBIOLOGIE mit therapeutischer Perspektive”

Der Forschungspreis 2017 war mit 10.000 Euro dotiert.

Gefördert wird eine herausragende wissenschaftliche Nachwuchsforscherpersönlichkeit aus dem Gebiet der Lebenswissenschaften / Life Sciences (Biochemie, Genetik, Molekularbiologie, Mikrobiologie, Zellbiologie, Systembiologie, Biotechnologie, Bioinformatik etc.).

Weiteres zu den Bewerbungsunterlagen findet sich zum Download unter www.engelhorn-stiftung.de - Forschungspreis - Ausschreibung - Aussschreibungsunterlagen. English eligibility requirements.

Die Ausschreibungsfrist in 20106 wurde von 30. August auf 10. September 2016 verlängert.