Engelhorn Stiftung

Prof. Dr. Eberhard Neumann

Engelhorn Stiftung

Institut für Bio-Phisikalische Chemie, Universität Bielefeld

Prof. Dr. Dr. hon. Eberhard Neumann, geb.1939 in Breslau (Schlesien); Studium Chemie in Münster (und Wien); Diplom Chemie und Promotion Physikalische Chemie, Universität Münster. Wissenschaftlicher Assistent (bei M. Eigen) am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie, Göttingen; Research Associate (bei A. Katchalsky) am Weizmann Institute of Sciences, Rehovot. Habilitation und apl. Prof. an der Universität Konstanz. Junior-Arbeitsgruppenleiter am MPI für Biochemie, Martinsried, Abtlg. R. Huber; Gastprofessur und Prof. adj., Columbia University, New York. Lehrstuhl (1983-2005) für Physikalische und Biophysikalische Chemie, Fakultät für Chemie, Universität Bielefeld.

Chemie-Preis 1980, Akademie der Wissenschaften, Göttingen; Giulio Milazzo Prize (BES). Prof. h.c., Univ. Bukarest; Dr. h.c., Bulg. Acad. Sci., Sofia; Dr. h.c. und Prof. Adj., Univ. of Ljubljana. President, Intern. Bioelectrochem. Soc. (BES); Präsident, Deutsche Gesellschaft für Biophysik. Principal Editor of „Bioelectrochemistry“ (Elsevier).